NEW ALBUM BEYOND THE RED MIRROR OUT IN JANUARY!
Home » News » Harbinger of great things to come

Harbinger of great things to come

Posted on Thursday, July 21st, 2011

Hi there! Busy seasons are usually harbingers of great things to come. Festivals, regular studio work and, above all, the orchestral album are making this a very exciting summer for us. Let’s keep the focus on the orchestral album one more time. We have spectacular news!

Every orchestral project needs a concept and such a concept demands a great story. To get a story that fits together perfectly with our majestic music we are joining forces with Germany’s best fantasy author Markus Heitz (check out his “Die Zwerge” (“The Dwarves”) series). Markus is one of my favorite writers of “high fantasy”. I have been really amazed by several of his books over the last years but was finally and completely convinced about him being the perfect choice for our project by “Gerechter Zorn” (“Righteous Wrath”) – the first part of his newest trilogy, “Die Legenden der Albae” (“Legends of the Albae”). The way he weaves in different aspects to his splendid universe immediately told me that the quest for the one to come up with the right story for our music was over. Although the final completion of this quite unusual cooperation most probably will keep us busy until 2013, things nonetheless become clearer the more we exchange ideas. The creation of a great new storyboard and the involvement of such a suitable concept are the perfect frame for this “soundtrack/musical-like” anthems we have come up with over the years. It is absolutely great that Markus is willing to follow us on such an ambitious voyage.

One very interesting aspect certainly is the definite intention to combine the identity of our music (in a quite different shape) with one of Markus’ most famous, but not completely discovered, worlds and its heroes. I have no doubt that we will design great new images and come up with nothing but pure magic. Luckily Markus was very familiar with our band and music. Since he is part of the fantasy scene almost as long as we are, he grew up with our music when he was a die-hard fantasy role-playing gamer in the 80’s and 90’s. This, of course, makes my life far easier in exchanging ideas and in explaining what we need to complete a perfect conceptual album. There is so much interaction: at one point it is the music dictating the story at other points it is the story having an ultimate impact on the album’s completion. Pure creativity! In addition Markus is a very nice and down to earth person who has a very special view on things. Last but not least he has been very pleased with the pieces of music we provided him with. By now I can feel a certain jealousy coming up within you. We will keep you updated. The journey has just begun.

Hansi

And now for all of you out there that sprechen the Deutsch:

Hallo da draußen!

Große Dinge werfen ihre Schatten voraus. Festivals, Studioarbeit und – über allem – unser Orchester Album garantieren uns gerade einen sehr aufregenden Sommer. Lasst uns den Fokus einmal mehr auf das Orchester-Werk richten. Denn wir haben spektakuläre Neuigkeiten für euch!

Jedes Orchester-Projekt braucht ein Konzept. Und solch ein Konzept verlangt eine große Story. Um eine Geschichte zu kreieren, die perfekt mit unserer majestätischen Musik zusammen passt, vereinen wir unsere Kräfte deshalb ab sofort mit Markus Heitz, dem besten Fantasy-Autor Deutschlands (Ihr solltet einmal seine „Die Zwerge“ / „The Dwarves“- Serie lesen).

Markus ist einer meiner Lieblingsautoren im Bereich „High Fantasy“. Über die Jahre haben mich etliche seiner Werke echt beeindruckt. Aber was mich letztendlich und komplett überzeugt hat, dass er die absolut richtige Wahl für unsere Projekt ist, ist sein aktuelles Buch „Gerechter Zorn“ / „Righteous Wrath“, der erste Teil seiner neuesten Trilogie „Die Legenden der Albae“ / „Legends of the Albae“.

Die Art wie Heitz bei dieser Erzählung unterschiedlichste Aspekte in sein fantastisches Universum einwebt, machte mir sofort klar, dass unsere Suche nach dem Einen, der die richtige Story für unsere Musik liefern würde, beendet war. Obwohl es höchstwahrscheinlich bis 2013 dauert, ehe wir den finalen Abschluss des Albums und dieser einmaligen und ungewöhnlichen Zusammenarbeit feiern können, nimmt das Projekt nun rasch immer klarere Formen an, je mehr wir unsere Ideen austauschen.

Die Kreation eines neuen großartigen Storyboards und die Einbindung eines passenden Konzepts bilden den perfekten Rahmen für all die soundtrackartigen Hymnen, die wir für unser orchestrales Werk bereits geschrieben haben. Es ist absolut großartig, dass Markus bereit ist, uns auf diese so ambitionierte Reise zu folgen.

Ein weiterer interessanter Aspekt ergibt sich aus der Tatsache, dass wir die feste Absicht haben, die Identität unserer Musik (wenn auch in anderer Form) mit den berühmtesten, aber noch nicht vollständig erschlossenen, Welten und Helden von Markus Heitz zu verknüpfen. Ich habe keinen Zweifel daran, dass wir großartige neue Vorstellungen kreieren und pure Magie erschaffen werden.

Glücklicherweise kannte sich Markus von Beginn an sehr gut aus mit Blind Guardian und unserer Musik. Da er beinahe schon genauso lange der Fantasy-Szene angehört wie wir, wuchs er mit unserer Musik auf, als er sich in den 80er und 90er Jahren begeistert in Fantasy-Rollenspiele stürzte. Das macht es natürlich deutlich leichter, Ideen mit ihm auszutauschen und ihm zu erklären, was wir brauchen, um ein perfektes Konzept-Album fertig zu stellen.

Bei dieser Arbeit gibt es so viele Interaktion: an einem Punkt diktiert die Musik die Story, und dann wiederum gibt es Punkte, an denen die Story einen ultimativen Einfluss darauf nimmt, wie sich das Album am Ende anhören wird – pure Kreativität!

Zudem ist Markus ein sehr angenehmer, bodenständiger Mensch, der eine ganz eigene Sicht auf die Dinge besitzt. Zum guten Schluss war er sehr angetan von den Musikauszügen, die wir ihm vorgestellt haben.

Ich glaube, ich kann, während ihr all diese lest, eine gewisse Eifersucht in euch hochsteigen fühlen. Wir halten euch auf dem Laufenden! Die Reise hat gerade erst begonnen.

Hansi